Köln: 20.–24.02.2024 #didacta

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Jetzt online: »Just School – das IServ-Magazin für Schuldigitalisierung«

Welche Erkenntnisse können wir aus der Corona-Pandemie für den Bildungsbereich ziehen? Das erste Print-Magazin von Just School geht dieser und weiteren Fragen auf den Grund. Nachdem unsere »Ausgabe 0« bereits bei einigen Schulen und Schulträgern im Briefkasten lag, ist sie ab sofort auch online abrufbar.

Ein wertvoller Entscheidungshelfer

Herausfordernde Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Seit mehr als zwei Jahren wird unser Alltag maßgeblich von der Corona-Pandemie beeinflusst. Möchte man dem Virus etwas Positives abgewinnen, so hat es zumindest als Katalysator für die Schuldigitalisierung gedient. Aktuell stehen vor allem Schulträger vor der besonderen Herausforderung, eine nachhaltige Digitalisierung ihrer Bildungseinrichtungen auf den Weg zu bringen. Da sich der Schulmarkt in den vergangenen zwei Jahren ebenfalls sehr stark in die Breite entwickelt hat, ist es dabei nicht immer einfach, die richtigen Lösungen zu finden.

Einen wertvollen Entscheidungshelfer finden alle Schulträger nun in der druckfrischen Printausgabe des IServ-Magazins für Schuldigitalisierung »Just School«. Hier können sie von über 20 Jahren Erfahrung in der digitalen Schulentwicklung profitieren. Auf 44 Seiten gewähren Expertinnen und Experten einen unterhaltsamen und tiefen Einblick in die vielschichtige Themenwelt der digitalen Schulentwicklung. Dabei lohnt sich der thematische Blick über den Tellerrand: »Cybermobbing – der neue Hass aus dem Netz«, »First-Togetherness – warum Christoph Rickels Gewalt den Kampf ansagt« oder »Mediensucht – die alarmierenden Folgen der Corona-Pandemie« sind nur einige der Inhalte der neuen »Ausgabe 0«.

Das »Just School-Magazin für Schulträger« können Sie ab sofort kostenlos online unter www.iserv.de/downloads/flyer/Just-School_Magazin_Ausgabe-0.pdf herunterladen und lesen.

Zum Pressefach von IServ GmbH

Downloads zu dieser Pressemitteilung

Die Online-Pressefächer sind ein gemeinsamer Service der Koelnmesse GmbH und der NEUREUTER FAIR MEDIA GmbH. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemitteilungen sind die jeweils herausgebenden Unternehmen. Diese stellen Koelnmesse GmbH von jeglichen Ansprüchen Dritter frei, welche im Zusammenhang mit dem Gebrauch der Online-Pressefächer entstehen. Diese Freistellung gilt insbesondere auch für Verstöße gegen das Urheber- und Markenrecht. Sie besteht auch dann fort, wenn die betroffene Pressemitteilung bereits aus den Online-Pressefächern herausgenommen wurde.