Köln: 20.–24.02.2024 #didacta

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Wie können Bürgerräte zu Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit in Deutschland beitragen? Die Forderungen des Bürgerrats Bildung und Lernen | Veranstaltung auf der didacta 2022
Montag Stiftung Denkwerkstatt in Kooperation mit dem Didacta Verband e. V.

Wie können Bürgerräte zu Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit in Deutschland beitragen? Die Forderungen des Bürgerrats Bildung und Lernen

Merken Seite teilen Details drucken in Kalender übernehmen Zurück zur Übersicht
08.06.2022 | 13:30 - 14:00 Uhr
Schule, Forum Bildungsperspektiven
Forum Bildungsperspektiven, Halle 7.1, C-50/D-59

Montag Stiftung Denkwerkstatt in Kooperation mit dem Didacta Verband e. V.
Rheinstraße 94
64295 Darmstadt
+49 6151 35215 0

Die Veranstaltung

„Was muss getan werden, um hierzulande Chancengerechtigkeit in der Bildung zu erreichen?“, fragt der Bürgerrat Bildung und Lernen. Mit mehr als 500 zufällig ausgewählten Menschen aus allen Teilen der Republik repräsentiert das Gremium einen Querschnitt der deutschen Bevölkerung. Das Ziel des Bürgerrats ist es, gemeinsam Empfehlungen zur Umgestaltung des deutschen Bildungssystems zu erarbeiten und der Politik mit ihren Perspektiven und Alltagserfahrungen beratend zur Seite zu stehen. Bürger:innen beraten die Politik? Die Moderatorin, Bloggerin und Slam-Poetin Ninia „LaGrande“ Binias will wissen, wie die so genannten Losbürgerinnen und -bürger im Bürgerrat zusammenarbeiten und zu gemeinsamen, konkreten Umsetzungsempfehlungen für eine zukunftsfähige Schul- und Bildungspolitik kommen. Auf Landes- und Bundesebene stößt das „Sofortprogramm“ auf großes Interesse. 

In Deutschland sind die Bildungschancen für Kinder aus Familien mit geringem Einkommen deutlich schlechter als anderswo (Quelle: OECD-Studie 2021). Die Erkenntnis ist nicht neu. Doch warum ändert sich nichts? Im Gegenteil: Die Pandemie hat das zentrale Problem sozialer Ungleichheit weiter verschärft. Bundestagspräsidentin Bärbel Bas ist überzeugt, dass bundesweite Bürgerräte einen Beitrag leisten können, um „das Parlament näher an die Bürgerinnen und Bürger zu bringen.“ Der Bürgerrat Bildung und Lernen ist aktuell der einzige Bürgerrat, der bundesweit aktiv ist und auch Kinder und Jugendliche einbezieht. Ins Leben gerufen wurde er von der unabhängigen und gemeinnützigen Montag Stiftung Denkwerkstatt. Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre angelegt.