Köln: 20.–24.02.2024 #didacta

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Lehrerkalender vs. Lehrerapp | Veranstaltung auf der didacta 2024

Lehrerkalender vs. Lehrerapp

von Mitarbeitsapp GmbH
close open Termine und Infos
deutsch
Schulische / Außerschulische Bildung, Berufliche Bildung/myQ-Qualifizierung
Logo
Mitarbeitsapp GmbH
Davenstedter Str.
30453 Hannover
Deutschland

Das Event

Seit Jahrzehnten existieren Bemühungen Lehrerkalender zu digitalisieren. Inzwischen gibt es digitale Klassenbücher, die einige Funktionen von Lehrerkalendern und Lehrerapps abdecken. Dadurch stellt sich umso mehr die Frage: Gibt es noch einen Bedarf für Lehrerapps?

Seit Jahrzehnten existieren Bemühungen Lehrerkalender zu digitalisieren. Inzwischen gibt es digitale Klassenbücher, die einige Funktionen von Lehrerkalendern und Lehrerapps abdecken. Dadurch stellt sich umso mehr die Frage: Gibt es noch einen Bedarf für Lehrerapps? Viele der bisherigen Anwendungen, die sich als umfassende Schul-, Unterrichts- und Notenverwaltung präsentierten, führten zu einem erheblichen Mehraufwand für Lehrer, ohne dabei einen echten Mehrwert für den Unterricht und die Lehrer-Schülerbeziehung zu generieren. Die Arbeit des Lehrers wurde dadurch bürokratisiert. Einen anderen Weg gehen Lehrerapps wie flixGrade, die sich als persönliches Notenbuch und Unterrichtsbegleiter für Lehrerinnen und Lehrer positionieren. Die Zielsetzung besteht darin, einen signifikanten Beitrag zur Entlastung und Effizienzsteigerung für Lehrerinnen und Lehrer im Schulalltag zu generieren. Wie das gelingen kann, soll anhand konkreter Beispiele aufgezeigt werden.

Anforderungen an gute Lehrerapps

a. Die Schülerdaten müssen vor fremdem Zugriff gesichert sein.
Die Lehrerapps bewegen sich im Spannungsfeld von hohem Datenschutz und hoher Datensicherheit. Die Datenschutzrichtlinien möchten nur mehrfach verschlüsselte Daten auf deutschen Servern, während die Lehrerschaft überall zugängliche Daten auf mehreren Endgeräten synchronisiert wünscht. flixGrade hat sich in diesem Spannungsfeld für die Speicherung aller Daten auf dem verwendeten Endgerät entschieden. Dort sind die Daten verschlüsselt und können mit dem Systembenutzerkonto gesichert werden. Wenn man es nüchtern betrachtet, sind die Daten so zumindest sicherer als in einem Lehrerkalender.  

b. Die Daten müssen vor Verlust gesichert sein.
Die Daten der App können mit den Gerätebackups der Betriebssystemanbieter gespeichert werden. Backuptools von Drittanbietern haben in der Regel keinen Zugriff auf die Daten der Apps und sind deshalb ungeeignet um die Daten zu sichern. Weitere Datensicherungsmöglichkeiten sind der Emailexport von Noten und die Sicherung der Appdaten in der Cloud. Diese Möglichkeiten sollten optional angeboten werden.

c. Die Apps sollen keine oder geringfügige Mehrarbeit verursachen.
Zentrale Unterrichtsplaner und Klassenbücher übernehmen oft schon viel Verwaltungsarbeit. Es besteht deshalb keine Notwendigkeit, Unterrichtsstunden anzulegen und exakt zu dokumentieren. flixGrade verzichtet komplett darauf. Und auch das Löschen der Daten sollte keinen Mehraufwand verursachen. Dies kann auch automatisch geschehen. So prüft flixGrade beim Starten der App das Eingabedatum und bietet an Daten, die entsprechend alt sind, zu löschen.

d. Die Apps müssen einen Mehrwert gegenüber dem Lehrerkalender bieten.

  • Mehrwert Schülerbilder:
    Sie sind schön und sinnvoll um Namen zu lernen, aber zeitaufwendig in der Anfertigung. Zudem sollte man die Erlaubnis der Erziehungsberechtigten einholen, bevor man alle Schülerinnen und Schüler einzeln fotografiert. Die Lösung von flixGrade ist hier, ein Klassenfoto zu nehmen und die Bilder den Schülerinnen und Schülern zuzuordnen.
  • Mehrwert Bilder von Lernprodukten:
    Denken Sie an den Kunstunterricht, Präsentationen, Projektarbeiten usw. Es hilft sich an die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler zu erinnern. Auch für Elterngespräche sind Bilder von Lernprodukten extrem hilfreich.
  • Mehrwert Tafelbilder:
    Damit kann mann sehr einfach den Unterrichtsverlauf dokumentieren.
  • Mehrwert Notenberechnung:
    Viele Lehrerapps gehen hier einen komplizierten Weg. Der heißt Notenbaum. Es geht auch einfacher. Es gibt Noten und der Rest ist die Mitarbeit. Man muss nur darauf achten, dass alle Noten später den richtigen Anteil an der Gesamtnote haben. Ich möchte hier nochmals betonen, die Notenberechnung ist eine große Erleichterung. Bei sehr vielen mündlichen und schriftlichen Noten ist die Notenberechnung aufwendig. Und man sollte ja auch immer  Zwischennoten parat haben.
  • Mehrwert Bemerkungen:
    Bemerkungen mit Bildern, Bemerkungen einsprechen, Bemerkungen zum Unterrichtsverhalten der Schülerinnen und Schüler sind extrem wichtig. Aber möglichst keine Bemerkungen zur Person des Schüler. Es sollte nicht festgehalten werden, wie die Schülerinnen und Schüler sind, sondern wie sie sich im Unterricht verhalten und welche Lernschritte gegangen werden.
  • Mehrwert Gruppenassistent:
    Beispiel Sportunterricht. Mannschaften sollen zusammengestellt werden. Schülerinnen und Schüler wählen zu lassen ist problematisch. Die Gruppen sollen auch leistungshomogen sein. Mit flixGrade können Sie Gruppen gleicher Stärke zusammenstellen und dann zusammen bewerten.
  • Mehrwert Sitzpläne und Notenvergabe im Sitzplan:
    Fachlehrer und haben oft sehr viele und wechselnde Lerngruppen. Die Namen der Schülerinnen und Schüler können mit dem Sitzplan gelernt werden. Alle Eintragungen zu den Schülerinnen und Schüler sollten dann auch im Sitzplan möglich sein. Und auch dort übersichtlich angezeigt werden

e. Fazit
Vorteile von Lehrerapps sind zunehmend gegeben, werden von den meisten Lehrerapps aber noch unzureichend umgesetzt. Die Herauforderung besteht darin die Apps übersichtlich und einfach zu gestalten. Auf jeden Fall besteht meines Erachtens weiterhin der Wunsch nach einer Software, die Lehrer*innen beim Unterrichten und der Notengebung unterstützt und entlastet. Die Daten sollten dabei im persönlichen Besitz und Verantwortung der Lehrkräfte bleiben. Wie es beim Lehrerkalender auch der Fall ist.


Referent:
Stefan Heizmann
Gründer - Flixgrade

Weitere Informationen zu Flixgrade: https://www.flixgrade.com/ 

/