Köln: 20.–24.02.2024 #didacta

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Internationale Berufsbildungszusammenarbeit als Baustein zur Fachkräftesicherung | Veranstaltung auf der didacta 2024

Internationale Berufsbildungszusammenarbeit als Baustein zur Fachkräftesicherung

von Didacta Verband e. V.
close open Termine und Infos
Keine Sprache angegeben
Forum didacta aktuell, Berufliche Bildung/myQ-Qualifizierung
Logo
Didacta Verband e.V.
Rheinstr. 94
64295 Darmstadt
Deutschland
+49 6151352150
+49 6151 3521519

Das Event

Das Thema Fachkräfteeinwanderung ist brandaktuell und wird aus unterschiedlichen Perspektiven kontrovers diskutiert. Weitestgehende Einigkeit herrscht in der Einschätzung, dass internationale Kooperationen in der Berufsbildung einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung leisten kann, dabei aber kein „Brain-Drain" geschehen darf. Wie kann ein Win-Win-Erfolg für Deutschland, die Kooperationsländer und Individuen erzielt werden? Könnten junge Menschen, die in ihrer Heimat unter hoher Jugendarbeitslosigkeit leiden, zur Fachausbildung nach Deutschland kommen und später ihr Know-How in ihren Ländern weitergeben? Unter welchen Voraussetzungen kann die Ausbildung - oder einzelne Abschnitte - im Herkunftsland stattfinden? Welche Rolle spielen internationale Kompetenzen bei der Integration?

/
Speaker

Arbeitsbereich 3.4 Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET)


Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Leiter des Teams AusbildungWeltweit


Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Teamleiter im Arbeitsbereich "Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen"


Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Generalsekretär


Der Mittelstand. BVMW e.V.

Redaktionsleiter von Bildungspraxis – didacta Magazin für Berufsbildung


Moderator