Köln: 20.–24.02.2024 #didacta

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Antisemitismus als pädagogische Herausforderung in Schulen | Veranstaltung auf der didacta 2024

Antisemitismus als pädagogische Herausforderung in Schulen

von Didacta Verband e. V.
close open Termine und Infos
Keine Sprache angegeben
Schulische / Außerschulische Bildung, Forum Schulpraxis
Logo
Didacta Verband e.V.
Rheinstr. 94
64295 Darmstadt
Deutschland
+49 6151352150
+49 6151 3521519

Das Event

Antisemitismus als pädagogische Herausforderung in Schule  Antisemitismus ist nicht erst seit dem 7. Oktober 2023 ein alltägliches Problem an vielen Schulen und in der Gesellschaft. Seit dem Überfall und Massaker der Terrorgruppe Hamas im westlichen Negrev, bei dem 1400 ZivilistInnen ermordet und 240 israelische Geiseln verschleppt wurden, häufen sich Berichte über antisemitische Vorfälle auch im schulischen Kontext.  Lehrkräfte zeigen sich häufig überfordert im Umgang mit antisemitischen Äußerungen und Handlungen. Auch für den Bereich der antisemitismuspräventiven Arbeit, die dem Bildungsauftrag von Lehrkräften immanent ist, werden Lehrkräfte in ihrer Ausbildung (immer noch) nicht ausreichend vorbereitet.  In unserer Präsentation werden wir zunächst unser EMPATHIA3 Projekt vorstellen, das die Professionalisierung von Lehrkräften und PolizistInnen im Umgang mit Antisemitismus zum Ziel hat. Anschließend geben wir einen Überblick über die aktuelle Forschung zu Antisemitismus an Schulen, erläutern gegenwärtige Erscheinungsformen von Antisemitismus in der Jugendkultur und davon ausgehend pädagogische Handlungsempfehlungen zu Prävention und Intervention.  Außerdem möchten wir ein konkretes Praxisbeispiel zum Umgang mit antisemitischen „Witzen“ in Form einer Lernaufgabe vorstellen und mit Ihnen diskutieren. Die Lernaufgabe ist für SchülerInnen der Unterstufe (unteren Klassen der Sekundarstufe I) konzipiert, da gerade hier die Notwendigkeit, präventiv tätig zu werden, aufgrund des noch nicht gefestigten Weltbildes besonders gegeben ist. Wenn auch aus einer geschichtsdidaktischen Perspektive entwickelt, ist die Lernaufgabe aus unserer Sicht fächerübergreifend einsetzbar und kann Prävention und/oder Intervention dienen.

/
Speaker

Leiterin des Projekts „Empowering Police Officers and Teachers in Arguing Against Antisemitism“ (EMPATHIA³)


Ruhr-Universität Bochum

Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Universität Bielefeld

abgeordnete Lehrkraft


Ruhr-Universität Bochum