Masterplan für die Digitalisierung - Wie lassen sich Robotik und 3D-Druck sinnvoll in ein nachhaltiges Medienkonzept einbinden? | Veranstaltung auf der didacta 2019
Bildungshaus Schulbuchverlage Westermann Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers GmbH

Masterplan für die Digitalisierung - Wie lassen sich Robotik und 3D-Druck sinnvoll in ein nachhaltiges Medienkonzept einbinden?

Merken Seite teilen Details drucken Kalenderexport Zurück zur Übersicht
Termine
19.02.2019 | 10:30 - 11:00 Uhr
Schule / Hochschule , Berufliche Bildung / Qualifikation
deutsch
Bildungshaus Schulbuchverlage Westermann Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers GmbH
Georg-Westermann-Allee 66
38104 Braunschweig
Deutschland
+49 531 7088686

Die Veranstaltung

Die fabmaker GmbH ist eine Ausgründung der TU Braunschweig und hat sich auf die interaktive Lehre spezialisiert. Dazu wurde ein Lehr-Lern-Konzept für die vernetzte Bildung und der Bildungsdrucker, in 3D-Drucker speziell für den Bildungssektor, entwickelt. Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und in Zusammenarbeit mit der Westermann Gruppe konnten wir als junges Unternehmen nachhaltige Lehr- und Lerninhalte schaffen. Die Ausrichtung digitaler Lehransätze und technisch orientierter Projekte auf die Erfüllung curricularer Ziele stand hierbei im Vordergrund. Das innovative Bildungskonzept wird bereits an zahlreichen Schulen, Hochschulen und Unternehmen im Bereich der beruflichen Bildung und der MINT-Förderung eingesetzt.


Keine Anmeldung notwendig.

Referenten
Herr Daniel Kerlin