Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V. | Aussteller auf der didacta 2019

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.

Auf die Merkliste Seite teilen
Details drucken Zurück zur Übersicht
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
Mintropstr. 27
40215 Düsseldorf
Deutschland
+49 211 38090
+49 2113809216
Produktverzeichnis
Pressemitteilungen
Unternehmen und Produkte
Veranstaltungen
Produktverzeichnis

Dieser Aussteller zeigt folgende Produktgruppen und Produkte:

Angebotssegmente

Schule/Hochschule
Pressemitteilungen
Pressefach wird geladen...
Unternehmen und Produkte
Unternehmensportrait

Die Verbraucherzentrale NRW informiert und berät zu den vielfältigen Fragen des
Verbraucheralltags. Als gemeinnütziger Verein werden wir von über 30 verbrauchernahen Verbänden und örtlichen Arbeitsgemeinschaften getragen. Damit sind wir gesellschaftlich verankert – und können bei unseren Aktivitäten auch auf den Sachverstand der Mitgliedsverbände zählen.


Wenn der Handyvertrag Tücken birgt oder es beim Stromanbieterwechsel hakt, wenn Kostenfallen im Kreditvertrag lauern oder Urlaubsärger zum Reisebegleiter wird – die Teams in den 61 Beratungsstellen beraten zu fast allen Verbraucherproblemen. Sie verzeichnen jedes Jahr rund 800.000 Kontakte mit Ratsuchenden. Persönliche Beratung, außergerichtliche Rechtsberatung und -vertretung, aktuelle Informationen und Ratgeberbücher sowie eine aktive Öffentlichkeitsarbeit zählen zu den Dienstleistungen, auf die Bürgerinnen und Bürger in »ihrer Verbraucherzentrale vor Ort« vertrauen.


Aber Konsumieren will vor allem auch gelernt sein: Mit ihren Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche sowie für Erzieher und Lehrkräfte bietet die Verbraucherzentrale NRW Module, um Heranwachsenden Kompetenzen zu vermitteln, die eine Orientierung in der Welt des Konsums ermöglichen. Um den bewussten Umgang mit Geld, die Wertschätzung von Lebensmitteln, um Wege zur Abfallvermeidung oder zum Energiesparen, aber auch zum nachhaltigen Konsum drehen sich Materialien, Unterrichtseinheiten oder Workshops und decken damit Themenbereiche der Rahmenvorgabe „Verbraucherbildung in Schule“ ab.

Unter welchen Arbeitsbedingungen wurde mein Smartphone hergestellt? Was kann ich zur Schonung von Ressourcen beitragen? Wie haushalte ich sinnvoll mit meinem Geld? Welche Inhaltsstoffe stecken in meiner Nahrung? Orientiert an ihrer Lebenswelt, werden junge Menschen motiviert, sich mit dem eigenen Konsumverhalten auseinanderzusetzen. Dessen ökonomische, ökologische und soziale Folgen abzuschätzen, ist elementarer Baustein des Lehrplans zur Verbraucherbildung

Bildungsangebote der Verbraucherzentrale NRW

Früh werden aus Kindern junge Verbraucher, die neuen Produkten und Angeboten auf einem sich stetig wandelnden Markt gegenüberstehen. Sie verfügen über eine große Kaufkraft, treffen Konsumentscheidungen und sind eine lukrative Zielgruppe für Unternehmen. Die erforderliche Kompetenz, Entscheidungen bewusst und nachhaltig zu treffen, ist oft gering ausgeprägt.


Dies hat fatale Folgen: Immer wieder erliegen junge Menschen der Illusion sich alles leisten zu können und häufen erhebliche Schulden an. Mit Blick auf ihre Umwelt sind die Einflüsse des eigenen Handelns am Markt aber noch weitreichender: Endliche Rohstoffe verringern
sich zunehmend, Abfallberge wachsen, Lebensmittel werden verschwendet und Menschen ausgebeutet.


Damit aus Herausforderung keine Überforderung entsteht, ist die frühzeitige Vermittlung von Verbraucherbildung ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Verbraucherkompetenzen. Sie ermöglicht Heranwachsenden, das eigene Verhalten zu reflektieren, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen und die ökonomischen, ökologischen und sozialen Folgen abzuschätzen.


Als unabhängige Bildungspartnerin bietet die Verbraucherzentrale NRW Unterrichtsbesuche durch Fachkräfte und Materialien zur Verbraucherbildung sowie Schulungen und Fortbildungen für pädagogische Mitarbeiter, Erzieher und Lehrer an.


Die interaktiven Bildungsangebote zeichnen sich durch vielfältige Methoden aus, die ein "Aha-Erlebnis" bei Kindern und Jugendlichen schaffen – eine wichtige Voraussetzung für die nachhaltige Förderung von Kompetenzen.


https://www.verbraucherzentrale.nrw/bildung


Online Magazin Checked4you:


Jugendliche lotst das Online-Magazin »checked4you« mit aktuellen Beiträgen zu jugendrelevanten Themen durch die Konsumwelt. Neben vielen Informationen rund um Geld, Job, Trends, Shopping, Computer, Internet, Musik, Sport und Reisen finden die 16- bis 20- Jährigen hier in Foren auch Gelegenheit, Fragen zu stellen und ihre Meinung zu äußern.


https://www.checked4you.de/

Veranstaltungen
Veranstaltung Datum Referent(en)
Kurz-Workshop zum Bildungsangebot "Moppels Abenteuer - Ein Abfallworkshop"
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
Halle 08.1 Stand C013
19.02.2019 | 11:00 - 11:15 Uhr
Bauchladen "Schulverpflegung"
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
Halle 08.1 Stand C013
19.02.2019 | 14:00 - 14:15 Uhr
weitere
Kurz-Workshop zum Bildungsangebot "Otto Robs Mission"
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
Halle 08.1 Stand C013
19.02.2019 | 16:00 - 16:15 Uhr
Kurz-Workshop zum Bildungsangebot "Durchblick - Smartphone und Internet"
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
Halle 08.1 Stand C013
20.02.2019 | 11:00 - 11:15 Uhr
weitere
Kurz-Workshop zum Bildungsmaterial "Die erste eigene Wohnung"
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
Halle 08.1 Stand C013
20.02.2019 | 16:00 - 16:15 Uhr
weitere
Kurz-Workshop zum Bildungsangebot "WARM-up! Wissensspiele rund um Wärme"
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
Halle 08.1 Stand C013
21.02.2019 | 11:00 - 11:15 Uhr
Kurz-Workshop zur Unterrichtsreihe "Energiespardetektive geben Stromspartipps"
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
Halle 08.1 Stand C013
21.02.2019 | 16:00 - 16:15 Uhr