Merkliste (0)

Sonderschau: Bildersucht & Cyberflucht

Vortragssprache: deutsch
19.02.2019
09:00 - 18:00
20.02.2019
09:00 - 18:00
21.02.2019
09:00 - 18:00
22.02.2019
09:00 - 18:00
23.02.2019
09:00 - 18:00
Digitale Medien und Anwendungen
didacta DIGITAL
Fachverband Medienabhängigkeit e. V.
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Deutschland

Hier findet die Veranstaltung statt:

Inhalt

Seit 2018 gastiert das Präventionsprojekt Bildersucht & Cyberflucht des Fachverband Medienabhängigkeit e.V. an bildungssensiblen Orten wie Schulen und Museen sowie in klinischen Einrichtungen. Das Ziel der Erlebnisausstellung ist die Aufklärung und Anregung zum offenen Umgang mit und Diskurs von internetbezogenen Problemen. Zielgruppen des Präventionsprojekts sind neben Schülerinnen und Schülern (ab 10 Jahren) insbesondere auch Lehrkräfte sowie Erziehungsberechtigte und weitergeführt auch Experten, Betroffene, Neugierige. Die Ausstellungsinstallation ist ein Objekt, das sich den unterschiedlichen räumlichen Bedingungen von Foyers, Museen oder den Eingangsbereichen öffentlicher Gebäude anpassen kann. Bildersucht & Cyberflucht präsentiert eine Vielzahl von Bild-, Film-, Ton- und Textmaterialien, die das Phänomen Medienabhängigkeit verdeutlichen. Diese reichen von sehr einfach verständlichen visuellen Eindrücken (z.B. dem Wohnumfeld der Abhängigen) über suggestive Bildmontagen und Interviews (zur Vielzahl der Suchtauslöser oder dem jeweiligen Umgang mit der Sucht) bis hin zu relevantem Hintergrundwissen (u.a. über Fallstudien, Zahlen zur Verbreitung, Hilfestellungen). Auf mehreren Monitoren werden acht verschiedene Interviews mit männlichen und weiblichen Betroffenen von Medienabhängigkeit gezeigt. Ebenfalls finden sich Experteninterviews mit klinischem Blick auf internetbezogene Störungen. Eine durchlaufende Präsentation und Texttafeln, Zitate und Soundcollagen ergänzen die multisensorische Installation. Durch seine audiovisuelle Vielfalt kann es insbesondere auch medienerfahrene Jugendliche ansprechen. Ergänzt durch die begleitende Website https://freiheit.pro sowie auf die Ausstellung zugeschnittenes und auch darüber hinaus verwendbares didaktisches Material soll die Zielgruppe künftig noch gezielter und innerhalb ihrer Erlebniswelt erreicht werden. Der Fachverband Medienabhängigkeit e.V. informiert zu den Einsatzmöglichkeiten der Ausstellung inkl. des didaktischen Materials, ihrem Einsatz in Schulen, öffnet Diskussionsforen und bietet Impulsvorträge, Informationsmaterialien sowie Hilfestellungen an.