Bis neulich, wenn das Breitband kommt: Auch mit einer Infrastruktur von gestern geht „Schule von morgen“ | Veranstaltung auf der didacta 2019
Bündnis für Bildung e.V.

Bis neulich, wenn das Breitband kommt: Auch mit einer Infrastruktur von gestern geht „Schule von morgen“

Merken Seite teilen Details drucken Kalenderexport Zurück zur Übersicht
Termine
20.02.2019 | 10:00 - 10:30 Uhr
didacta DIGITAL
deutsch
Bündnis für Bildung e.V.
Reinhardtstr. 38
10117 Berlin
Deutschland
+49 30 28046742

Die Veranstaltung

Breitbandige Internetanschlüsse werden in nahezu allen aktuellen Medienentwicklungsplänen als wichtiges Ziel genannt.


Schulträger entscheiden aber in der Regel nicht selber über den Zeitpunkt zum Ausbau der Glasfaserverkabelung. Heißt das unbedingt „Warten auf Tag X"?


Wenn man die pädagogischen Ziele unabhängig denkt vom Ausbauzustand der Infrastruktur, dann findet man nachhaltige Abhilfe: Workarounds, die nicht nur für eine Übergangszeit digitale Medien effizient für schulische Zwecke nutzbar machen, sondern auch nach erfolgter Glasfaser-Vernetzung weiterhin Verwendung finden können.


Lernen überall per Fernzugriff auf die Unterrichtsmaterialien, webbasierte Administration, Bring Your Own Device und zentralisierte Netzwerkpflege finden bei den Kunden der kraft network engineering GmbH schon heute statt, auch an Schulstandorten mit herkömmlichen Anschlüssen wie z.B. t@school.


Ein durchdachtes technisches Konzept und ein effizienter Umgang mit den verfügbaren Kapazitäten sind die Schlüssel dazu.

Referenten
Herr Hans von Göler

KRAFT Network Engineering GmbH