Wege zur Pädagogik eines digitalen Humanismus - und was Entrepreneurship damit zu tun hat | Veranstaltung auf der didacta 2019
Didacta Verband der Bildungswirtschaft e. V./ae-consulting

Wege zur Pädagogik eines digitalen Humanismus - und was Entrepreneurship damit zu tun hat

Merken Seite teilen Details drucken Kalenderexport Zurück zur Übersicht
Termine
19.02.2019 | 15:00 - 15:30 Uhr
Berufliche Bildung / Qualifikation
deutsch
Didacta Verband der Bildungswirtschaft e. V./ae-consulting
Bavariastr. 14 D
80336 München
Deutschland
0895028582

Die Veranstaltung

Digitale Wende und Nachhaltigkeitsrevolution: Entrepreneurship Education als Ansatz der Bildung für eine zukunftsfähige Gesellschaft


Die rasante Digitalisierung, die alle Lebensbereiche beeinflusst und verändert, erfordert neue Kompetenzen jedes Einzelnen in jedem Lebensalter.
Die Herausforderungen durch die Notwendigkeit einer Nachhaltigkeitswende wachsen ständig und sind durch Politik und Wirtschaft noch nicht annähernd bewältigt. Die traditionell ausgerichtete Vorbereitung auf definierte Berufe geht an den Erfordernissen des schnellen Wandels der Berufswelt vorbei.
Ein an den Zukunftserfordernissen ausgerichtetes Schulwesen muss daher verstärkt die Persönlichkeitsentwicklung, die Motivation zu lebenslangem Lernen und die Befähigung zu Innovationsfähigkeit in den Blickpunkt nehmen.
Entrepreneurship Education, insbesondere das im Rahmen eines Erasmus-Projekts entwickelte Trio-Modell bietet für Lehrkräfte eine hervorragende Grundlage, um mit ihren Schülerinnen und Schülern den genannten Zielen nahe zu kommen.
Auf niedrigschwellige einschlägige Weiterbildungsangebote wird hingewiesen.


 

Referenten
Herr Wolf-Dieter Hasenclever

Prof.
NFTE e.V.

Prof. Wolf-Dieter Hasenclever ist Präsident des NILS (jetzt: NLQ)- Niedersächisches Landesamt für Lehrerbildung und Schulentwicklung i.R. Er war Gründungsvorsitzender und Vorsitzender der Grünen im Landtag von Baden-Württemberg. Später übernahm er bis 1999 die Leitung des Deutschen Landerziehungsheims Marienau, wo er u.a. eine Pädagogik des ökologischen Humanismus in Praxis und Theorie entwickelte. In Berlin/Brandenburg war er u.a. maßgeblich an der Gründung dreier Schulen in Freier Trägerschaft beteiligt. Nach seinem Ruhestand (s.o.) arbeitete er neben seiner Professur einige Jahre u.a. als Berater für das Auslandsschulwesen im Auswärtigen Amt. Für NFTE e.V. übernahm er 5 Jahre lang den Vorsitz. Z.Zt. beschäftigt er sich mit Entrepreneurship Education als Bestandteil einer Pädagogik des ökologischen und digitalen Humanismus. Veröffentlichungen dazu finden sich u.a. im Jahrbuch für Nachhaltige Ökonomie, das er mit herausgibt. Professor für Nachhaltigkeit und Entrepreneurship FHM Bielefeld/Berlin. https://www.fh-mittelstand.de/fhm/personen/person/prof-hasenclever/