Begreifen durch Begreifen: Bruchrechnen als Abenteuer | Veranstaltung auf der didacta 2019
Verband Bildungsmedien e. V.

Begreifen durch Begreifen: Bruchrechnen als Abenteuer

Merken Seite teilen Details drucken Kalenderexport Zurück zur Übersicht
Termine
22.02.2019 | 11:00 - 12:00 Uhr
Schule / Hochschule
deutsch
Verband Bildungsmedien e. V.
Kurfürstenstraße 49
60486 Frankfurt am Main
Deutschland

Die Veranstaltung

 


Spiel und Spielfreude sind Gegenstand der vorgestellten Didaktik. Und das obwohl Bruchrechnen in der Didaktik als eines der am schwierigsten zu unterrichtenden Themen gilt.

Das Problem:


 


Eingeführt wird die Bruchrechnung bereits in der Unterstufe, aber noch in der Kursstufe kämpfen die Schülerinnen und Schüler mit der Algebra. Das wundert nicht, denn ...


„... der wahrscheinlich größte Fehler des traditionellen Mathematikunterrichts besteht darin, dass zu schnell auf eine formal-regelhafte Ebene aufgestiegen wird (…)“ (Günther Malle)

Die Lösung:


 


Zahnräder und Ketten ermöglichen Begreifen der Bruchrechnung durch Begreifen. Theorie und Praxis werden unmittelbar miteinander verknüpft. Haptisch wird klar, warum die Rechenregel „Zähler mal Zähler – Nenner mal Nenner“ gilt, warum „Minus mal Minus Plus ergibt“ und warum man mit dem Kehrbruch multipliziert, um Brüche zu teilen.

Martin Kramer stellt Lernumgebungen vor, die einen konstruktivistischen und gehirngerechten Ansatz verfolgen, um so ein nachhaltiges und tiefes Verständnis vom Bruchrechnen zu initiieren. Spielfreude, Kooperation und Persönlichkeitsentwicklung sind dabei die Eckpfeiler seiner Didaktik.


 

Referenten
Herr Martin Kramer

Dr.