Merkliste (0)

Forum didacta aktuell: Gegen Klischees in Schulbüchern

Vortragssprache: deutsch
20.02.2019
14:00 - 14:45
Forum didacta aktuell
Frühe Bildung , Schule / Hochschule , Berufliche Bildung / Qualifikation
Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI)
-

Hier findet die Veranstaltung statt:
Forum didacta aktuell, Halle 8, B051

Inhalt

Schulbücher können durch falsche oder unvollständige Darstellungen gesellschaftlicher Gruppen Diskriminierung, ethnische Spannungen und sogar gewaltbereiten Extremismus schüren und die Entstehung von negativen Stereotypen begünstigen. Die UNESCO und das Georg-Eckert-Institut - Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung haben daher Leitlinien erarbeitet, wie die Themen Religion, Gender und Kultur in Schulbüchern abgebildet werden können, um gegenseitigen Respekt und gesellschaftliche Aussöhnung zu fördern.
Die drei thematischen Schwerpunkte Religion, Gender und Kultur zählen zu den wichtigsten und potentiell brisantesten Themen, die zur Entstehung von Stereotypen führen können und deswegen einer ausführlichen Auseinandersetzung bedürfen. Der Leitfaden richtet sich hauptsächlich an Verfasser*innen von Schulbüchern sowie an Lehrkräfte. Darüber hinaus könnte er sich jedoch auch für Verlage, politische Bildungsakteure und alle an der Ausbildung von Lehrkräften Beteiligten als hilfreich erweisen.
Teilnehmer*innen: Christoph Pienkoss, Verband Bildungsmedien e.V. (angefragt), Prof. Dr. Riem Spielhaus, Georg-Eckert-Institut und Georg-August-Universität Göttingen..

Referent