26.10.15

didacta 2016 zeigt die Zukunft des Lernens

Die Frage, wo und wie wir in Zukunft lernen und uns weiterbilden, auf welche Veränderungen Lehrkräfte sich einstellen müssen und wie alle mit den rasanten Veränderungen in unserer schnelllebigen Informationsgesellschaft umgehen können stellt Bildungsträger, Lehrende und Lernende vor gleichermaßen große Herausforderungen. Antworten darauf finden alle am Bildungsprozess Beteiligten auf der didacta 2016 in Köln. Die weltweit größte Messe für den gesamten Bildungsbereich findet vom 16. bis 20. Februar 2016 statt und präsentiert ein umfassendes Leistungsspektrum aller namhaften Anbieter von Ausstattungen und Einrichtungen, Bildungsmedien und didaktischen Materialien für alle Bildungs- und Erziehungsbereiche. Mit ihrem breit gefächerten Rahmen- und Kongressprogramm unterstreicht die didacta ihre Leitfunktion als "Bildungsgipfel" für Fachwelt und Öffentlichkeit.

Und auch 2016 bringt die didacta die wichtigsten Entscheidungsträger aus allen Bildungsbereichen erneut in der Rheinmetropole zusammen. In vier Hallen präsentieren Aussteller aus ganz Europa im kommenden Februar die aktuellen Angebote und Trends aus allen Bereichen der Bildung - von der frühen Bildung bis hin zur Erwachsenenqualifizierung. Strukturiert ist die didacta in fünf Bildungsbereiche: Frühe Bildung, Schule/Hochschule, Neue Technologien, Berufliche Bildung/Qualifizierung sowie Ministerien/Institutionen/Organisationen.

Darüber hinaus zeichnet sich die didacta durch ein einzigartiges, hoch informatives und viele Besucher anziehendes Vortrags- und Rahmenprogramm aus, an dem sich auch die Aussteller intensiv beteiligen können. In drei Congress-Centren bietet die didacta neben den Angeboten der rund 900 Aussteller ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die Fachkräfte aller Bildungsbereiche. In zahlreichen Vorträgen, Podiumsveranstaltungen, Workshops und Seminaren sprechen Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft sowie viele Prominente über aktuelle Fragen der Bildungspolitik. Die Angebote der didacta 2016 in Köln richten sich aber nicht nur an Fachbesucher, sondern bieten auch zahlreiche interessante Angebote für die "Hauptverantwortlichen für Erziehung und Bildung" - die Eltern. Eröffnet wird die didacta 2016 unter anderem von der Ministerin für Schule und Weiterbildung sowie stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann.

Gruppenfahrten: preiswert und bequem zur didacta 2016!
Gruppen, die die didacta 2016 in Köln besuchen möchten, können in den Genuss eines Gruppen-Bonus kommen. Denn bis zum 8. Februar 2016 bieten der Didacta Verband, der Verband Bildungsmedien e.V. sowie die Koelnmesse einen Bus-Bonus in Höhe von 100,00 ¤ je Bus an. Gleichzeitig erhalten die Gruppenfahrer den Vorteil eines ermäßigten Gruppentickets von nur 11,00 ¤ pro Person. Voraussetzung ist eine Gruppengröße von mindestens 15 Personen. Das Antragsformular und weitere Informationen gibt es auf der Webseite der didacta Köln unter http://www.didacta-koeln.de/didacta/Die-Messe/Bus-Bonus/index.php.

Zur didacta 2013 kamen 874 Anbieter aus 23 Ländern. Sie präsentierten den über 97.000 Besuchern in Köln ihre Produkte und Lösungen aus den Bereichen Lehrmittel, Musik-, Spiel- und Sportmaterialien, Verlagserzeugnisse und digitale Medien, Multimedia, Präsentationstechnik und Software, Geräte und Systeme für Naturwissenschaft und berufliche Bildung, Raum- und Laboreinrichtungen Training, Weiterbildung, Beratung und E-Learning.

Ideelle Träger der didacta - die Bildungsmesse sind der Didacta Verband e.V., Darmstadt und der Verband Bildungsmedien e.V., Frankfurt. Die Messe findet vom 16. bis 20. Februar 2016 auf dem Kölner Messegelände statt. Sie ist täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.didacta-koeln.de.

Downloads:

didacta 2016 zeigt die Zukunft des Lernens

Dateityp: pdf
Größe: 129 KByte